Suchvorschläge

Hydraulik-Membrandosierpumpe Hydro/ 2

Leistungsbereich Einkopfpumpe: 3 – 72 l/h, 100 – 25 bar

Als sehr robuste Hydraulik-Membrandosierpumpe genügt die Hydro/ 2 höchsten Sicherheitsanforderungen. Ihr modularer Aufbau mit wahlweise einem oder zwei Dosierköpfen, 4 Getriebe-Untersetzungen, 2 Dosierkopfgrößen und 3 Dosierkopfmaterialien bietet eine sehr hohe Flexibilität im Anwendungsbereich.

Produktbeschreibung

Für flexible Dosieraufgaben mit hoher Prozesssicherheit im mittleren Druckbereich.

Die Hydro/ 2 Hydraulik-Membrandosierpumpe (HP2a) bildet mit den Pumpen vom Typ Hydro/ 3 und Hydro/ 4 eine durchgängige Produktfamilie mit Hublängen von 15 bzw. 20 mm. Damit wird der Leistungsbereich von 3 bis 1.450 l/h bei 100 – 7 bar abgedeckt. Eine Vielzahl von Antriebsvarianten, auch für den Einsatz im Ex-Bereich mit ATEX-Zulassung, steht zur Verfügung. Die Hydro-Produktfamilie ist u.a. nach API 675 ausgeführt.

Ihre Vorteile

Hohe Prozesssicherheit:

  • PTFE-Mehrlagenmembran mit integrierter Membranbruchwarnung / -signalisierung
  • Integriertes hydraulisches Überströmventil
  • Reproduzierbarkeit der Dosierung bei definierten Bedingungen und korrekter Installation besser ±1 % im Hubvolumenbereich 20-100 %

Hohe Flexibilität:

  • Der modulare Aufbau mit Einzel- und Doppelkopfversionen ermöglicht ein weites Einsatzgebiet, wobei die Doppelkopfausführung im Gegentakt (Boxerprinzip) betrieben wird
  • Es ist möglich, bei Mehrfachpumpensystemen bis zu 5 Dosiereinheiten, auch mit unterschiedlichen Förderleistungen, zu kombinieren
  • Es stehen 5 Getriebe-Untersetzungen zur Verfügung

Anwendungsbereich

  • Öl- Gasindustrie
  • Mengenproportionale Dosierung von Chemikalien/Additiven in der Kesselspeisewasseraufbereitung
  • Dosierung von Reaktanden und Katalysatoren in der Chemischen Industrie
  • Niveauabhängige Dosierung von Hilfsstoffen in der industriellen Produktionstechnik z. B. Heißwachsdosierung bei der Herstellung von Klebebändern
    1 2 3

    Technische Details

    • Hublänge: 15 mm, Stangenkraft: 2.000 N
    • Hubvolumeneinstellbereich: 0 – 100 %
    • Hubvolumeneinstellung: manuell mittels skaliertem Drehknopf (optional mit elektr. Stell- oder Regelantrieb)
    • Reproduzierbarkeit der Dosierung bei definierten Bedingungen und korrekter Installation besser ±1 % im Hubvolumenbereich 20 bis 100%
    • PTFE-Mehrlagenmembran mit elektr. Membranbruchwarnung /-signalisierung über Kontakt
    • Integriertes hydraulisches Überström- und Entlüftungsventil
    • Mediumberührte Werkstoffe: PVDF, PTFE+25 % Kohle, Edelstahl 1.4571, Hastelloy C.
    • Eine breite Auswahl von Antriebsvarianten ist möglich: Drehstromnorm- oder 1ph-Wechselmotor, Motoren für den Einsatz im EX-Bereich, verschiedene Flanschausführungen für den Einsatz kundenspezifischer Motoren
    • Schutzart: IP 55
    • Auslegung u.a. nach API 675
    Typ HP2amit Motor 1500 Upm bei 50 Hz-Betriebmit Motor 1800 Upm bei 60 Hz-BetriebSaughöhezulässiger Vordruck SaugseiteAnschluss Saug-/DruckseiteVersandgewichtKolben Ø
     Förderleistung bei max. GegendruckHubzahl max.Förderleistung bei max. GegendruckHubzahl max.     
    bar l/h ml/HubHübe/min psil/h/gph (US)Hübe/min m WS barG-DN kg mm
    100003*10030,8601.4503,6/1,0723,05Rp 1/4*3116
    100006*10060,81251.4507,0/1,81503,05Rp 1/4*3116
    100007*10070,81501.4508,0/2,11803,05Rp 1/4*3116
    100009*10090,81871.45011,0/2,92243,05Rp 1/4*3116
    100010*100100,82123,05Rp 1/4*3116
    0640076472,0609288,4/2,2723,05G 3/4-103118
    06401564152,012592818,0/4,81503,05G 3/4-103118
    06401864182,015092821,0/5,51803,05G 3/4-103118
    06402264222,018792826,0/6,92243,05G 3/4-103118
    06402564252,02123,05G 3/4-103118
    02501925195,36036223,0/6,1723,05G 3/4-10**3126
    02504025405,312536248,0/12,71503,05G 3/4-10**3126
    02504825485,315036258,0/15,31803,05G 3/4-10**3126
    02506025605,318736272,0/19,02243,05G 3/4-10**3126
    02506825685,32123,05G 3/4-10**3126
    Version PVDF max. 25 bar.   
    *Version SST/HCT mit Doppelkugelventil, Ventilanschluss Saug-Druckseite mit Innengewinde Rp 1/4, Außengewinde G 3/4 - DN 10
    **HV-Ausführung mit Anschluss G1 - DN 15

    Mediumberührte Werkstoffe

    WerkstoffDosierkopfSaug/DruckanschlussDichtungen/KugelsitzKugeln
    SSTEdelstahl 1.4571/1.4404Edelstahl 1.4581PTFE/Edelstahl 1.4404Keramik
    PVT*PVDF (Polyvinylidenfluorid)PVDF (Polyvinylidenfluorid)PTFE/PTFEKeramik
    HCTHastelloy CHastelloy CPTFE/Hastelloy CKeramik
    TTTPTFE + 25 % KohlePVDF (Polyvinylidenfluorid)PTFE/PTFEKeramik

    * nicht für Ex-Bereich

    Motordaten

    Identcode Merkmal Spannungsversorgung  Bemerkungen
    S3 ph, IP 55220 – 240 V/380 – 420 V
    250 – 280 V/440 – 480 V
    50 Hz
    60 Hz
    0,37 kW 
    T3 ph, IP 55220 – 240 V/380 – 420 V
    265 – 280 V/440 – 480 V
    50 Hz
    60 Hz
    0,37 kWmit PTC, Drehzahlregelbereich 1:5
    R3 ph, IP 55230 V/400 V50/60 Hz0,37 kWmit PTC, Drehzahlregelbereich 1:20 mit Fremdlüfter 1ph 230 V; 50/60Hz
    V01 ph, IP 55230 V ±10 %50/60 Hz0,37 kWDrehzahlregelmotor mit integriertem Frequenzumrichter
    L13 ph,
    II 2G Ex h IIC T3 Gb X
    220 – 240 V/380 – 420 V50 Hz0,37 kW 
    L23 ph,
    II 2G Ex h IIC T4 Gb X
    220 – 240 V/380 – 420 V50 Hz0,37 kWmit PTC, Drehzahlregelbereich 1:5
    P13 ph,
    II 2G Ex h IIC T3 Gb X
    254 – 277 V/440 – 480 V60 Hz0,37 kW 
    P23 ph,
    II 2G Ex h IIC T4 Gb X
    254 – 277 V/440 – 480 V60 Hz0,37 kWmit PTC, Drehzahlregelbereich 1:5
    V23 ph,
    II 2G Ex h IIC T4 Gb X
    400 V ±10 %50/60 Hz0,55 kWEx-Drehzahlregelmotor mit integriertem Frequenzumrichter

    Für weitere Informationen können Motordatenblätter angefordert werden. Motoren für Sigma Basispumpen, Sondermotoren bzw. Sonder-Motorflansche sind auf Anfrage möglich.

    Die Motoren sind gemäß der Ökodesign-Richtlinie 2009/125/EG ausgeführt.

    Hinweis für Einsatz in Ex-Zone

    In explosionsgefährdeten Betriebsstätten dürfen nur Pumpen mit der entsprechenden Kennzeichnung nach ATEX-Richtlinie 2014/34/EU eingesetzt werden. Die auf der Kennzeichnung ausgewiesene Explosionsgruppe, Kategorie und Schutzart muss den im vorgesehenen Einsatzbereich gegebenen Bedingungen entsprechen oder besser sein.

    Downloads für Hydraulik-Membrandosierpumpe Hydro/ 2

    Mehr im Download-Center

    0 Ergebnisse
    filtern nach Dokumententyp
    Anwendungsbeispiel / Referenz (0)
    Betriebsanleitung (0)
    Broschüre / Flyer (0)
    Datenblatt (0)
    Explosionszeichnung / Ersatzteile (0)
    Fachartikel (0)
    Katalog (0)
    Pressemitteilung (0)
    Schaltplan (0)
    Sicherheitsdatenblatt (0)
    Software (0)
    Sonstige (0)
    Zeichnung / Maßblatt / 3D (0)
    Zertifikat / Erklärung (0)

    Ausgewählte Filter:

    Passende Downloads

    Sortieren nach A bis Z
    weitere Treffer laden ...
    Keine weiteren Treffer vorhanden!

    Leider haben wir kein passendes Suchergebnis gefunden.

    Alle Wörter richtig geschrieben?
    Mit weniger oder anderen Suchbegriffen erneut versuchen?

    Bitte versuchen Sie es später

    Service Unavailable

    The server is temporarily unable to service your request due to maintenance downtime or capacity problems. Please try again later.

    Überblick

    Für flexible Dosieraufgaben mit hoher Prozesssicherheit im mittleren Druckbereich.

    Die Hydro/ 2 Hydraulik-Membrandosierpumpe (HP2a) bildet mit den Pumpen vom Typ Hydro/ 3 und Hydro/ 4 eine durchgängige Produktfamilie mit Hublängen von 15 bzw. 20 mm. Damit wird der Leistungsbereich von 3 bis 1.450 l/h bei 100 – 7 bar abgedeckt. Eine Vielzahl von Antriebsvarianten, auch für den Einsatz im Ex-Bereich mit ATEX-Zulassung, steht zur Verfügung. Die Hydro-Produktfamilie ist u.a. nach API 675 ausgeführt.

    Ihre Vorteile

    Hohe Prozesssicherheit:

    • PTFE-Mehrlagenmembran mit integrierter Membranbruchwarnung / -signalisierung
    • Integriertes hydraulisches Überströmventil
    • Reproduzierbarkeit der Dosierung bei definierten Bedingungen und korrekter Installation besser ±1 % im Hubvolumenbereich 20-100 %

    Hohe Flexibilität:

    • Der modulare Aufbau mit Einzel- und Doppelkopfversionen ermöglicht ein weites Einsatzgebiet, wobei die Doppelkopfausführung im Gegentakt (Boxerprinzip) betrieben wird
    • Es ist möglich, bei Mehrfachpumpensystemen bis zu 5 Dosiereinheiten, auch mit unterschiedlichen Förderleistungen, zu kombinieren
    • Es stehen 5 Getriebe-Untersetzungen zur Verfügung

    Anwendung

    Technische Daten

    Downloads

    Kontaktieren Sie uns

    Harald Jarc

    Geschäftsführer, ProMinent Deutschland GmbH

    »Mein Team und ich stehen Ihnen jederzeit zur Verfügung. Schicken Sie uns gerne Ihre Anfrage.«

    +49 6221 842 1800  Anfrage senden   

    ProMinent Newsletter - genau auf Ihre Branche zugeschnitten. Jetzt anmelden