Suchvorschläge

Spende für Notfall-Krankenhaus zur Coronavirus-Bekämpfung

März 2020

Zur Bekämpfung der Ausbreitung des Coronavirus in der chinesischen Stadt Wuhan wurden in kürzester Zeit mehrere provisorische Krankenhäuser errichtet. ProMinent China spendete für eines davon zwei Chlordioxidanlagen zur Wasseraufbereitung.

Nach dem Ausbruch des Coronavirus in der Region Wuhan wurde bereits am 8. Februar 2020 das zweite provisorische Krankenhaus in Betrieb genommen. Im Leishenshan Hospital können 1.500 Patienten untergebracht werden. Es besteht aus 3.300 vorgefertigten Einheiten für den medizinischen Isolationsbereich, einem Aufenthaltsbereich für die Krankenhausmitarbeiter sowie einem Logistikbereich. Noch während der Bauphase von kurzen zwei Wochen, wurde auch bei ProMinent sofort gehandelt:

Zwei Anlagen vom Typ Bello Zon® CDEb wurden umgehend geliefert. Die Installation und Inbetriebnahme vor Ort haben die Mitarbeiter von ProMinent China selbst übernommen und innerhalb von nur drei Tagen durchgeführt.

Die Chlordioxidanlagen werden für die Aufbereitung und Desinfektion des medizinischen Abwassers eingesetzt. und leisten somit einen wichtigen Beitrag für den reibungslosen Ablauf im Krankenhaus. ProMinent China hatte bereits vor 17 Jahren beim Ausbruch des SARS-Virus eine Chlordioxidanlage für ein Notfall-Krankenhaus gespendet Daher versteht es sich von selbst, dass auch in dieser kritischen Situation sofort gehandelt wurde.

Kontaktieren Sie uns

Harald Jarc

Geschäftsführer, ProMinent Deutschland GmbH

»Mein Team und ich stehen Ihnen jederzeit zur Verfügung. Schicken Sie uns gerne Ihre Anfrage.«

+49 6221 842 1800  Anfrage senden   

News und Events

1 2 3

ProMinent Newsletter - genau auf Ihre Branche zugeschnitten. Jetzt anmelden