Suchvorschläge

Die nächste bitte: Patronen füllen im Sekundentakt

Timing ist alles: beim Einschieben der Flanke ins Tor, beim Druck auf den Auslöser – und beim Befüllen von Tintenpatronen. Denn die Patrone steht nur 0,5 Sekunden bereit. Ein Fall für eine reaktionsschnelle und präzise Pumpe.

Gut gezielt ist halb gefüllt

Ein Sondermaschinenbauer im schwäbischen Winterbach, rund 30 Kilometer östlich von Stuttgart, konzipierte eine Dosieranlage zum Befüllen von Tintenpatronen. Die Dosierpumpe muss hier abhängig vom Maschinentakt arbeiten: Ein Sensor in der Anlage erkennt, wenn sich eine Patrone der Abfüllnadel nähert, und löst den Dosierhub aus. Nun hat die Dosierpumpe eine Zehntelsekunde Zeit für das Ansaugen der Tinte, dann eine halbe Sekunde, um die Patrone mit der robotergesteuerten Abfüllnadel zu füllen. Sollte die Pumpe den richtigen Zeitpunkt verpassen, landet die Tinte neben der Patrone – es drohen Betriebsstörungen und Qualitätseinbußen. Gesucht wurde also eine reaktionsschnelle und präzise Dosierpumpe, bei der sich zudem das Dosiervolumen ändern lässt, denn die Anlage verarbeitet unterschiedliche Patronentypen.

Eckdaten

  • Befüllung von Tintenpatronen im Maschinentakt
  • 100 Patronen pro Minute, Befülldauer 0,5 s pro Patrone
  • wechselnde Dosiermengen
  • Magnet-Membrandosierpumpe delta®
  • zuverlässige, präzise und tropfenfreie Befüllung

Mehr Genauigkeit, mehr Flexibilität, mehr Sicherheit

Für derartige Abfüllanlagen werden häufig Edelstahl-Kolbenfördereinheiten eingesetzt, die im Betrieb jedoch relativ unflexibel, aufwändig und teuer sind. Deshalb entschied man sich in Winterbach für eine Magnet-Membrandosierpumpe delta® aus dem Hause ProMinent. Das besondere Plus dieser langlebigen Pumpe ist der geregelte Magnetantrieb optoDrive®, dem sie ihre ungewöhnlich hohe Genauigkeit und ihre Flexibilität verdankt. Damit lassen sich die Austrittsgeschwindigkeit und Dosiermengen zwischen 0,2 und 4 ml einstellen, und auch die Dosierung einzelner Tropfen ist möglich. Für einen zuverlässigen Betrieb sorgt außerdem das integrierte Überwachungssystem optoGuard®, das Luft im Dosierkopf und andere Fehlerzustände meldet. Das Ergebnis: eine präzise und zuverlässige Befüllung, die so sauber ist, dass im Anschluss noch nicht einmal Tropfen beseitigt werden müssen.

Sauber, sicher und blitzschnell

  • zuverlässige Befüllung von Patronen unterschiedlicher Größe
  • reibungslose, vollautomatische Befüllung
  • hohe Produktqualität durch zuverlässige Dosierung
  • sicherer Betrieb durch automatische Fehlermeldung
  • wirtschaftliche Anlage dank verschleißarmer Pumpe mit langer Lebensdauer

Kontaktieren Sie uns

Harald Jarc

Geschäftsführer, ProMinent Deutschland GmbH

»Mein Team und ich stehen Ihnen jederzeit zur Verfügung. Schicken Sie uns gerne Ihre Anfrage.«

+49 6221 842 1800  Anfrage senden   

Weitere Praxisbeispiele zu dieser Branche

1 2

ProMinent Newsletter - genau auf Ihre Branche zugeschnitten. Jetzt anmelden