Suchvorschläge

Polymere effizient dosieren - Kläranlage Mannheim

Im zentralen Klärwerk von Mannheim sind seit mehreren Jahren fünf PolyRex-Anlagen der ProMinent GmbH erfolgreich im Einsatz. Sie dosieren zuverlässig und präzise Polymerlösungen in der vierten Reinigungsstufe sowie bei der Eindickung des Klärschlamms.

Abwasserbehandlung durch Polymerzugabe optimieren

Im zentralen Klärwerk bei Sandhofen werden pro Tag durchschnittlich 81.000 m³ Abwasser aus Haushalten und Unternehmen des Stadtgebiets Mannheim gereinigt. Zur Entfernung von Schadstoffen durchläuft das Abwasser innerhalb von 24 Stunden eine mehrstufige mechanische und biologische Behandlung. Im Jahr 2015 erfolgte der Neubau der vierten Reinigungsstufe. Bevor das mit Pulveraktivkohle behandelte Abwasser in ein Absetzbecken geleitet wird, werden zur besseren und schnelleren Sedimentation ein Fällmittel und ein Flockungshilfsmittel (Polymer) zudosiert. Dafür kommen zwei PolyRex-Anlagen der ProMinent GmbH zum Einsatz. Vier Jahre später wurden dann die vorhandenen Anlagen zur Unterstützung der Schlammentwässerung altersbedingt ersetzt. Zur Eindickung des Klärschlamms wird dabei die Polymerlösung vor den Überschuss- bzw. Frischschlammzentrifugen zudosiert. Aufgrund der positiven Erfahrungen mit den beiden ersten PolyRex-Systemen entschieden sich die Verantwortlichen der Stadt Mannheim für drei weitere Anlagen gleichen Typs.

Eckdaten

  • Mehrstufige Reinigung von durchschnittlich 81.000 m³ Abwasser pro Tag sowie Aufbereitung des Klärschlamms in zentralem Klärwerk der Stadt Mannheim
  • Einsatz von insgesamt fünf PolyRex-Dosieranlagen mit maximalen Entnahmemengen zwischen 1.280 und 3.200 l/h (entspricht 6,4-16,0 kg/h Polymer) und dem jeweils dazugehörigem Big-Bag-Entleerungssystem
  • Dosierung von pulverförmigen und flüssigen Flockungshilfsmitteln (Polymeren) einmal zur Optimierung der Sedimentation und zum anderen zur Eindickung des Klärschlamms

PolyRex-Anlagen – durchdacht und effizient

Mit den robust konstruierten Anlagen für unterschiedliche Leistungsbereiche können flüssige und pulverförmige Polymere verarbeitet und optimal eingesetzt werden. Sie eignen sich somit für unterschiedliche Anwendungen wie im Klärwerk Mannheim und sind in die übergeordnete SPS des Kunden integrierbar. Die Doppelstock-Ansetzstation besteht aus der Förder- und Mischeinheit und den beiden Edelstahlbehältern. Der obere Behälter ist der Ansetz-/Reifebehälter, der untere ist für die Bevorratung der fertigen Polymerlösung. Das Pulverpolymer wird über ein BigBag-Entleerungssystem bzw. einen Vakuumförderer in den Pulverdosierer mit zwei Förderschnecken transportiert und in der darunter liegenden Mischeinheit mit Wasser in drei Stufen vermischt. Die Lösung wird durch den Wasserdruck des Verdünnungswassers in den oberen Behälter gefördert. Hier kann die Polymerlösung komplett ausreifen, ein Kurzschlusseffekt wird vermieden. Nach Ablauf der Reifezeit kann die Lösung über das Motorventil in den unteren Vorratsbehälter umgefüllt werden.

Präzise Dosieranlagen – vielseitig einsetzbar

Nach kurzer Installationszeit wurden Ende April 2016 die beiden ersten PolyRex-Anlagen in Betrieb genommen. Gemäß dem zuvor beschriebenen Verfahren wird die erforderliche Polymerlösung in der exakt geeigneten Konzentration hergestellt. Die präzise Dosierung übernehmen Pumpen ebenfalls aus dem Hause ProMinent. Die Sedimentation in der vierten Reinigungsstufe im Mannheimer Klärwerk wird so wirkungsvoll unterstützt. Ab Anfang 2020 sorgen drei weitere PolyRex-Systeme mit gleicher Verfahrensweise für eine äußerst zuverlässige Eindickung des Klärschlamms. Hierbei kann für eine größere Flexibilität hinsichtlich der Polymerverfügbarkeit neben pulverförmigem auch flüssiges Polymer verwendet werden. Dank ihres reibungslosen Betriebs und der präzisen Dosierung leisten die fünf PolyRex-Anlagen einen wichtigen Beitrag zur Abwasserbehandlung – die Stadt Mannheim und ihre Einwohner freut’s!

  • Staubfreie Befüllung des Pulvervorlagebehälters durch BigBag-Entleerungssystem bzw. Vakuumförderer
  • Wasserapparatur mit Einspültrichter und Injektor zur Herstellung einer homogenen Polymerlösung
  • Langsam laufendes Rührwerk im oberen Behälter zur schonenden Mischung der Polymerlösung
  • Hohe Dosiergenauigkeit sorgt für möglichst geringen Chemikalienverbrauch
  • Lange Lebensdauer der Anlagen dank robuster Edelstahl-Ausführung

Verwendete Produkte - Polymere effizient dosieren - Kläranlage Mannheim

Kontaktieren Sie uns

Harald Jarc

Geschäftsführer, ProMinent Deutschland GmbH

»Unser Team steht Ihnen gerne zur Verfügung. Schicken Sie uns eine Anfrage!«

+49 6221 842 1800  Anfrage senden   

Weitere Praxisbeispiele zu dieser Branche