Suchvorschläge
Pfiffige Idee + passendes Produkt = Kostenersparnis!

Fernwärme ist umweltfreundlich, komfortabel und preiswert. Bei den Stadtwerken in Hagenow geht es sogar noch günstiger – mit dem pfiffigen Einsatz einer Magnet-Membrandosierpumpe delta® aus dem Hause ProMinent.

Aus zwei mach eins

In Mecklenburg-Vorpommern, rund 30 Kilometer südwestlich von Schwerin, versorgen die Stadtwerke Hagenow über 2.700 Wohnungen mit Fernwärme. In 2015 betrug die Gesamtmenge über 14 Millionen Kilowatt. Um den Druck im Fernwärmenetz konstant zu halten, arbeitete die Anlage in Hagenow seit über 20 Jahren mit einer pumpengesteuerten Fremddruckhaltung – ein hierzulande gängiges Prinzip in fast allen Fernwärmeanlagen. Ein Elektromeister kam auf die pfiffige Idee, die Druckhaltung anders zu lösen: Zuerst die zwei installierten 1,5 Kilowatt-Pumpen stilllegen, die das Ausgleichswasser permanent im Kreis führen und dabei gegen die Überstromventile arbeiten. Und anschließend diese mit einer einzigen Dosierpumpe ersetzen, die nur bei abfallendem Druck anspringt und die notwendige Menge Wasser zudosiert.

Eckdaten

  • Versorgung von über 2.700 Haushalten mit Fernwärme
  • Vorlauftemperatur des Warmwassers 75-90°C, Rücklauftemperatur 35-55° C
  • Energieerzeugung: rund 70 % regenerativ (Abwärme bei der Stromerzeugung aus Biogas); rund 30% aus Erdgas, um Ausfälle zu kompensieren oder Spitzenlasten abzufangen

Sanft und stoßfrei dosieren

Seit zwei Jahren bewährt sich diese Lösung in der Praxis. Die Magnet-Membrandosierpumpe delta® von ProMinent hält den Druck im Hagenower Fernwärmenetz konstant und ersetzt die beiden 1,5 Kilowatt-Pumpen. Die magnetgeregelte Dosierpumpe gleicht abfallenden Druck aus, indem sie die exakte Menge Wasser sanft und stoßfrei in ein Membran-Ausdehnungsgefäß dosiert. Ihre ausgezeichnete Funktion in dieser Anwendung geht auf den patentgeschützten Antrieb der Dosierpumpe zurück. Dabei erfasst ein Wegesensor die Membranauslenkung und leitet die Position an einen Mikroprozessor weiter. Dieser vergleicht den Wert während des Hubs mit der eingestellten Dosiercharakteristik und errechnet genau die Menge Energie, die für eine präzise Bewegung der Membran erforderlich ist. Eine Leistungselektronik wandelt den Wert schließlich in Stromstärke um. Das Ergebnis sind sehr sanfte und optimal angepasste Saug- oder Druckhübe.

Deutliche Kosteneinsparungen

  • Umstieg von permanentem zu bedarfsgeregeltem Betrieb
  • Reduzierung von Strom-, Wartungs- und Instandhaltungskosten
  • Durch Umstellung des Druckhaltesystems mit Magnet-Membrandosierpumpe delta® jährliche Einsparung an Energiekosten von 5.000 Euro

»Dass zwei Pumpen für die Druckhaltung permanent das Ausgleichswasser im Kreis führten, empfand ich von Anfang an als Energieverschwendung. So kam mir die Idee, sie durch eine Dosierpumpe zu ersetzen. Die Zuverlässigkeit, Haltbarkeit und hervorragenden Eigenschaften der ProMinent-Pumpen kenne ich seit einigen Jahren aus dem Bereich Kläranlagen. Und genau diese Qualitäten – zusammen mit dem sanften und stoßfreien Hub – sind der Schlüssel dazu, dass unsere Lösung in der Praxis so gut funktioniert.« -  Thomas Zahn, Elektromeister Stadtwerke Hagenow

Kontaktieren Sie uns

Harald Jarc

Geschäftsführer, ProMinent Deutschland GmbH

»Mein Team und ich stehen Ihnen jederzeit zur Verfügung. Schicken Sie uns gerne Ihre Anfrage.«

+49 6221 842 1800  Anfrage senden   

Formular schließen

Ihre Anfrage

Persönliche Angaben


weiteres Produkt +
Dateianhang Maximale Dateigröße 10 MB.
Hochladen weitere Datei

Persönliche Angaben


Bitte prüfen Sie Ihre Angaben und füllen alle Pflichtfelder aus.
*Pflichtfelder

Überprüfen und Versenden


Persönliche Angaben:
Anrede
Titel
Nachname  
Vorname  
Unternehmen
Kundennummer
E-Mail Adresse
Telefonnummer
Straße
Hausnummer
Ort  
Land
Rückruf Ja

Schritt zurück

Weitere Praxisbeispiele zu dieser Branche