Suchvorschläge
Getränkeabfüllung: Vom Sirup zum Muntermacher

Nehmen Sie gerne mal ein Mischgetränk mit 1,3,7-Trimethyl-2,6-purindion, 2-Aminoethansulfonsäure und reichlich α-D-Glucopyranosyl-β-D-fructofuranosid zu sich? So etwas würden Sie niemals tun? Sind Sie sicher? Die Rede ist von Energy Drinks!

Erneuerbare Energiequelle

Hinter diesen ungewohnten Bezeichnungen verbergen sich nämlich Koffein, Taurin und Zucker als Energieträger Nummer eins. Diese Kombination ist in den meisten Energy Drinks enthalten und soll für die anregende und leistungssteigernde Wirkung sorgen, die man diesen Getränken nachsagt. Etliche der vielen Energy Drinks auf dem Markt kommen aus der Anlage eines österreichischen Abfüllers. Hier werden stündlich bis zu 350 Liter Getränkesirup mit Wasser zu einem homogenen Getränk gemischt. Dabei kommt es auf das richtige Mischungsverhältnis an – hier ist eine präzise Dosierung gefordert. Die Dosieranlage muss außerdem CIP-fähig sein, das heißt, sie muss sich ohne Demontage reinigen lassen.

Eckdaten

  • Getränke-Abfüllanlage zur Vermischung von Getränkesirup mit Wasser
  • Anforderungen: präzise Dosierung, CIP-fähig
  • Komplettes ProMinent-Dosiersystem mit Motor-Membrandosierpumpe Sigma/ 3
  • SPS zur Steuerung und Feinjustierung des Mischungsverhältnisses
  • Besonders schnelle CIP-Reinigung der Leitungen mit Wasserstoffperoxid und Natriumhypochlorit

Exakt, sicher und hygienisch

Deshalb ließ der Getränkeabfüller 2013 ein komplettes Dosiersystem von ProMinent installieren. Herzstück dieses Systems ist unsere leistungsstarke Motor-Membrandosierpumpe Sigma/ 3. Sie dosiert mit einer Reproduzierbarkeit von besser als ±2 % und arbeitet dank Mehrschicht-Sicherheitsmembran, Überströmventil und integrierter Entlüftung zuverlässig und sicher. Für die Betriebssicherheit der Anlage sorgt außerdem der sensorgesteuerte Trockenlaufschutz des Systems. Eine speicherprogrammierbare Steuerung von Siemens dient zur Steuerung und Feinjustierung des Mischungsverhältnisses. Selbstverständlich werden alle Hygieneanforderungen erfüllt, und eine spezielle Leitungskonstruktion beschleunigt die CIP-Reinigung mit Wasserstoffperoxid und Natriumhypochlorit. In dieser Anlage steckt Energie!

Top-Ergebnisse bei Zuverlässigkeit und Hygiene

  • Genaueste Einhaltung des Mischungsverhältnisses
  • Optimales Dosiersystem zum vorteilhaften Paketpreisneue Verrohrung komplett aus Edelstahl
  • Sicherer Betrieb durch Mehrschicht-Sicherheitsmembran, Überströmventil und Trockenlaufschutz
  • Einhaltung aller Hygieneanforderungen
  • Beschleunigte CIP-Reinigung

Verwendete Produkte

Kontaktieren Sie uns

Harald Jarc

Geschäftsführer, ProMinent Deutschland GmbH

»Mein Team und ich stehen Ihnen jederzeit zur Verfügung. Schicken Sie uns gerne Ihre Anfrage.«

+49 6221 842 1800  Anfrage senden   

Formular schließen

Ihre Anfrage

Persönliche Angaben


weiteres Produkt +
Dateianhang Maximale Dateigröße 10 MB.
Hochladen weitere Datei

Persönliche Angaben


Bitte prüfen Sie Ihre Angaben und füllen alle Pflichtfelder aus.
*Pflichtfelder

Überprüfen und Versenden


Persönliche Angaben:
Anrede
Titel
Nachname  
Vorname  
Unternehmen
Kundennummer
E-Mail Adresse
Telefonnummer
Straße
Hausnummer
Ort  
Land
Rückruf Ja

Schritt zurück

Weitere Praxisbeispiele zu dieser Branche

1 2