Suchvorschläge

Trinkwasserdesinfektion im luxemburgischen Naturpark

Der Naturpark Obersauer in den luxemburgischen Ardennen ist ein Naturparadies mit Tälern, Feuchtwiesen und Wäldern. Mittendrin der Stausee von Esch-sur-Sûre, aus dem das Wasser für rund 80 Prozent der Luxemburger stammt.

Sauberes Trinkwasser für Luxemburg

Der 3,8 km² große Stausee oberhalb der Gemeinde Esch-sur-Sûre wurde in den 1950er Jahren angelegt, um den steigenden Trinkwasserbedarf Luxemburgs decken zu können: Hier sammelt sich Wasser aus einem 428 km² großen Einzugsgebiet und wird vom kommunalen Zweckverband SEBES zu Trinkwasser für rund 80 Prozent der luxemburgischen Bevölkerung aufbereitet. Das Wasser wird gereinigt, gefiltert und anschließend mit Natriumhypochlorit, auch bekannt als Chlorbleichlauge, desinfiziert. Die kontinuierliche Dosierung von geringen Mengen dieser aggressiven und ausgasenden Chemikalie gegen einen Druck von 25 bar stellt eine besondere Herausforderung dar, für die der SEBES die richtige Dosierpumpe finden musste.

Eckdaten

  • Kommunale Trinkwasseraufbereitung in Luxemburg
  • Desinfektion mit Natriumhypochlorit
  • Besondere Schwierigkeit durch Dosierung gegen hohen Druck
  • Dosierung mit Magnet-Membrandosierpumpe delta®
  • Ausgasendes Medium mit optoGuard® unter Kontrolle

optoDrive®, optoGuard® – optimal

Der SEBES entschied sich für eine Magnet-Membrandosierpumpe delta® von ProMinent – die einzige Pumpe in diesem Preissegment, die alle genannten Anforderungen erfüllt. Wo andere Pumpen nur bis 16 bar einsetzbar sind, arbeitet dieses Modell bei Gegendrücken von 25 bar und kann mit 3 Liter pro Stunde auch kleine Mengen eines ausgasenden Mediums kontinuierlich und genau dosieren. Hierzu tragen der Magnetantrieb optoDrive® und die integrierte Überwachungsfunktion optoGuard® bei: Der geregelte Magnetantrieb ermöglicht die bedarfsabhängige Einstellung von Druck- und Saughub. Das Ausgasen lässt sich durch einen langsam eingestellten Saughub ohne weiteres Zubehör unterdrücken. Zusätzlich verhindert die integrierte Impfstellenüberwachung optoGuard® zuverlässig, dass sich Gas im Dosierkopf befindet.

Zuverlässige Wasserqualität dank ProMinent

  • Präzise Dosierung von Natriumhypochlorit bei hohem Gegendruck bis 25 bar
  • Kontinuierliche Dosierung mit 3 l/h
  • Vermeiden von Gasblasenbildung durch bedarfsgerecht einstellbaren Druck- und Saughub mit optoDrive® als Schutz vor Kavitation
  • Automatische Erkennung und Eliminierung von Luftblasen durch optoGuard®
  • Dosierkopf aus Plexiglas ist beständig gegen Chlorbleichlauge

Kontaktieren Sie uns

Harald Jarc

Geschäftsführer, ProMinent Deutschland GmbH

»Mein Team und ich stehen Ihnen jederzeit zur Verfügung. Schicken Sie uns gerne Ihre Anfrage.«

+49 6221 842 1800  Anfrage senden   

Weitere Praxisbeispiele zu dieser Branche

1 2

ProMinent Newsletter - genau auf Ihre Branche zugeschnitten. Jetzt anmelden